Als Podcast verfügbar: Vortrag “Legitimität in der Praxis- oder: neue Chancen für die Diplomatiegeschichte?” von Verena Steller

April 14, 2014
By
Als Podcast verfügbar: Vortrag “Legitimität in der Praxis- oder: neue Chancen für die Diplomatiegeschichte?” von Verena Steller Am 28. Februar 2014 fand im Deutschen Historischen Institut Paris ein Studientag zum Thema „Diplomatie unter Druck? Legitimität als diplomatisches Problem im 19. Jahrhundert“ statt. Den Eröffnungsvortrag mit dem Titel „Legitimität in der Praxis – oder: neue Chancen für die Diplomatiegeschichte“ hielt Dr. Verena Steller (Goethe-Universität Frankfurt). Sie näherte sich dem Thema in ihrem...
Read more »

Compte rendu du colloque « Diplomates et diplomatie au temps de Napoléon », 25-26 mars 2014, Paris

April 4, 2014
By
Compte rendu du colloque « Diplomates et diplomatie au temps de Napoléon », 25-26 mars 2014, Paris Napoléon et la diplomatie : Ces deux sujets peuvent sembler antinomiques. Au vu de la politique belliqueuse menée par l’empereur, le rôle de la diplomatie et des diplomates à l’époque napoléonienne paraît en effet marginal. Pourtant, il convient d’interroger la signification de la diplomatie durant le Consulat et le Premier Empire avant de tirer...
Read more »

Femmes et rapports de genre dans les révolutions de 1848-1849, conférence le 3 avril 2014 à l’IHA

April 2, 2014
By
Femmes et rapports de genre dans les révolutions de 1848-1849, conférence le 3 avril 2014 à l’IHA Conférence de Gabriella Hauch (université de Vienne) dans le cadre du cycle de conférences « Genre et Europe » organisé par le LabEx « Écrire une histoire nouvelle de l’Europe », Axe 6, en coopération avec l’IHA et le Cnam Gabriella Hauch présentera une analyse de la période autour de 1848, où se développe...
Read more »

Ein geteilter Platz 5 beim Blog-Jurypreis #dehypoaward 2014

März 7, 2014
By
Unser Gemeinschaftsblog hat beim diesjährigen Blogaward von de.hypotheses Platz 5 belegt in der Kategorie Top-5 der Blogs (Jurywahl) gemeinsam mit den Blogs Achtundvierzig, Archivar – Kamera – Weltkrieg, De rebus sinicis, Deutsche Nachkriegskinder, Philosophie – Phisolophie, Quadrivium, Soziologieblog und TEXperimentales. In der Begründung heisst es: “Das DHI Paris ist wie eigentlich immer vorn dabei...
Read more »

« 1830 et 1848, révolutions européennes et mouvements transnationaux ». Compte rendu de la conférence de Sylvie Aprile à l’université de Fribourg (11.2.2014)

März 5, 2014
By
« 1830 et 1848, révolutions européennes et mouvements transnationaux ». Compte rendu de la conférence de Sylvie Aprile à l’université de Fribourg (11.2.2014) Que les révolutions de 1830 et de 1848 en France aient été accompagné de mouvements similaires dans d’autres pays du monde entier, est un fait avéré. Alors que l’historiographie a fait d’importants progrès dans le domaine de la comparaison historique et de l’histoire croisée, la compréhension des révolutions de 1830 et 1848 reste souvent...
Read more »

Thomas Müller (Bielefeld): Anerkennung von Statusunterschieden: „Großmächte“-Semantik und -Rollen, 1763-1833

Februar 26, 2014
By
Thomas Müller (Bielefeld): Anerkennung von Statusunterschieden: „Großmächte“-Semantik und -Rollen, 1763-1833 Vortrag im Rahmen des Studientags „Diplomatie unter Druck? Legitimität als diplomatisches Problem im 19. Jahrhundert“ am 28. Februar 2014 im DHIP. Der Vortrag zeichnet nach, wie das Konzept der „Großmächte“ ab der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts zunehmend die Anerkennungs-Praktiken zwischen Staaten prägte. Als eine neue soziale und politische Rolle war der „Großmächte“-Status Teil...
Read more »

Marion Aballéa (Genève/Strasbourg): »Poste le plus important« ou pensionnat d’»enfants sages«? L’ambassade de France à Berlin aux prises avec les contradictions d’une diplomatie en terrain hostile (1871-1914)

Februar 24, 2014
By
Marion Aballéa (Genève/Strasbourg): »Poste le plus important« ou pensionnat d’»enfants sages«? L’ambassade de France à Berlin aux prises avec les contradictions d’une diplomatie en terrain hostile (1871-1914) Intervention dans le cadre de la journée d’étude « Diplomatie sous pression? Légitimité en tant que problème diplomatique au XIXe siècle » le 28 février 2014 à l’IHA. De 1871 à la Belle Epoque, l’ambassade de France à Berlin est régulièrement qualifiée, par les acteurs du jeu diplomatique comme par les observateurs, de «...
Read more »

Katrin Rack (Bielefeld/Paris): (Un-)entbehrlich? Standort- und Anerkennungsprobleme deutscher Diplomaten in Paris, 1815-1870/71

Februar 21, 2014
By
Katrin Rack (Bielefeld/Paris): (Un-)entbehrlich? Standort- und Anerkennungsprobleme deutscher Diplomaten in Paris, 1815-1870/71 Vortrag im Rahmen des Studientags “Diplomatie unter Druck? Legitimität als diplomatisches Problem im 19. Jahrhundert” am 28. Februar 2014 im DHIP. Die deutschen Diplomaten, die zwischen 1815 und 1870/71 in Paris tätig waren, sahen sich in der französischen Hauptstadt mit vielfältigen Standort- und Anerkennungsproblemen konfrontiert. Das dortige Leben und der Unterhalt einer diplomatischen Vertretung...
Read more »

Sonja Hillerich (Duisburg-Essen): Diplomaten, Journalisten und die Grenzen des Erlaubten: Die Affäre Brandes

Februar 19, 2014
By
Sonja Hillerich (Duisburg-Essen): Diplomaten, Journalisten und die Grenzen des Erlaubten: Die Affäre Brandes Vortrag im Rahmen des Studientags “Diplomatie unter Druck? Legitimität als diplomatisches Problem im 19. Jahrhundert” am 28. Februar 2014 im DHIP. Die veränderte gesellschaftliche und politische Relevanz der Presse wirkte sich auch auf die Praxis von Politik und Diplomatie gegenüber Journalisten aus. Während diese in den staatlichen Überlieferungen bis etwa zum letzten Drittel des...
Read more »

Dr. Verena Steller (Frankfurt): Legitimität in der Praxis – oder: neue Chancen für die Diplomatiegeschichte?

Februar 17, 2014
By
Dr. Verena Steller (Frankfurt): Legitimität in der Praxis – oder: neue Chancen für die Diplomatiegeschichte? Eröffnungsvortrag im Rahmen des Studientags “Diplomatie unter Druck? Legitimität als diplomatisches Problem im 19. Jahrhundert” am 28. Februar 2014 im DHIP. 1870/71 fanden sich französische Diplomaten in einer prekären Situation: Mit dem Wechsel der Staatsform von der Monarchie zur Dritten Republik hatten die Provisorische Regierung und ihre Stellvertreter sowohl um die Gestalt jeglicher Repräsentation...
Read more »

„Bitte leeren Sie den Papierkorb, Madame!“ – nochmal zur Dreyfusaffäre

Februar 14, 2014
By
„Bitte leeren Sie den Papierkorb, Madame!“ – nochmal zur Dreyfusaffäre Die Dreyfusaffäre fasziniert noch heute und bietet mit ihren vielfältigen Facetten sowie ihrer verworrenen Handlung aus Spionage, Manipulationen und gefälschten Dokumenten reichlich Platz für Fantasie. Bei der Lektüre der Forschungsliteratur und dem Abfassen eines kleinen Kapitels zur Affäre für das Buch „Verfeindung und Verflechtung. Deutschland – Frankreich 1870-1918“ fiel mir die merkwürdige Benennung einer...
Read more »

Dokumente zur Dreyfusaffäre im Internet: das “Geheimdossier”

Februar 7, 2014
By
Dokumente zur Dreyfusaffäre im Internet: das “Geheimdossier” Im Februar 2013 hat der Service historique de la défense die Dokumente aus dem berühmten “Geheimdossier” (dossier secret)  der Dreyfusaffäre digitalisiert und der Forschung online zugänglich gemacht. Dabei handelt es sich um rund 470  Dokumente, die als komplettes Dossier dem Militärarchiv nach der Rehabilitierung Dreyfus im Jahre 1906 übergeben worden waren. Es galt lange Zeit...
Read more »

Ausstellungen zur Dreyfusaffäre in Frankreich und Deutschland – eine Übersicht

Februar 3, 2014
By
Ausstellungen zur Dreyfusaffäre in Frankreich und Deutschland – eine Übersicht „Nombreux sont ceux qui pouvaient penser qu’il n’y avait plus guère à écrire ou à montrer sur l’affaire Dreyfus.“1 Was kann über 100 Jahre nach einem Ereignis noch Neues darüber gesagt werden? Dieser Problematik wird nicht nur 2014 im Hinblick auf den Ersten Weltkrieg nachgegangen, mit ähnlichen Fragestellungen sahen sich auch die Veranstalter der...
Read more »

Die Dreyfus-Affäre in der wilhelminischen Öffentlichkeit (Buchbesprechung)

Januar 28, 2014
By
Die Dreyfus-Affäre in der wilhelminischen Öffentlichkeit (Buchbesprechung) Die Dreyfusaffäre gilt als bestens erforscht. Einen “Himalaya an Texten”1 bescheinigt Michael Burns dem Ereignis, das Frankreich über Jahre in Atem hielt und gemeinhin als Geburtsstunde des modernen Intellektuellen gilt. Auch heute noch faszinieren Spionage, Intrigen, gefälschte Dokumenten und geheime Treffen, Medienkampagnen, Petitionen und der Kampf eines Teils der Gesellschaft für Gerechtigkeit und Demokratie...
Read more »

Buchbesprechung: Bertrand Goujon, Monarchies postrévolutionnaires, Paris 2012

Januar 22, 2014
By
Buchbesprechung: Bertrand Goujon, Monarchies postrévolutionnaires, Paris 2012 Die französische Restauration (1814-1830) und die französische Julimonarchie (1830-1848) stellen ein Kapitel der französischen Geschichte dar, dem bis dato wenig Aufmerksamkeit in der Geschichtsschreibung zuteil wurde. Oft genug wurde die Bourbonenmonarchie als reaktionäres Intermezzo und als zivilisatorischer Rückschlag auf dem Weg zur Verwirklichung der Republik gesehen. Das Juliregime erschien mehr als Vorstufe zum vorläufigen...
Read more »
Das Blog begleitet die Forschungsprojekte und Aktivitäten des DHIP zum 19. Jahrhundert. Es dient außerdem der Vernetzung der derzeitigen Forschungen aus Deutschland und Frankreich zum 19. Jahrhundert und steht zur Mitarbeit offen.
»Le XIXe siècle en perspective. Recherches en histoire d’Allemagne et de France«. Le carnet de recherche accompagne les projets de recherche et les activités de l’IHA sur le XIXe siècle. Il est ouvert aux coopérations.

Das DHIP auf Facebook

facebook

Das DHIP auf Twitter

twitter_logo

Carnets de recherche